Donnerstag, 26. Juni 2014

DU kannst..

Stell dir vor, es gibt eine Person, welche vor ihrer Hochzeit ihre Beerdigung geplant hat, weil sie diese als realistischer ansah.. Denn Butter bei deeee Fische:"dem Tode sind wir alle geweiht". Jedoch der endlosen und bedingungslosen Liebe auch? Dieses Gefühl in jeder einzelnen Pore zu spüren wohl nicht.. ODER?

Ich hole aus:

Diese Person hatte mehr Beziehungen als Kim Kardeshian hinter sich (ich unterstreiche, ohne dabei von irgendjemanden als B*** betitelt zu werden, bis dato kenne ich keine 2. Person die dies geschafft hat. Sie sehnte sich nach emotionaler nähe nicht nach körperlicher, so dass der vorherige Satz sich erübrigt hat..

Diese Person hat zich Beziehungen geführt, und sich in einer ganz bestimmten komplett NUR auf ihren Partner konzentriert: Sich selbst und ihre Seelenpflege in die 2. Reihe befördert und warum: weil sie ihrem Partner alles recht machen wollte. Ist dies jedoch der richtige Schritt für eine stabile emotional gefestigt Zwischenmenschliche Beziehung?
Mit dieser jungen Dame haben wir auch eine Reise (wie konnte es auch anders sein) unternommen, 12 Flugstunden von Deutschland entfernt, endlich an unserem Ziel angekommen, war sie und ja auch wir näher an unserem eigenem innersten Kern als wir es je zuvor in GOOD OLD GERMANY waren.

Jeden 2. Satz beendet sie damals, mit den Worten: ich mach das weil PENNER (so nenn ich Ihren EX-FREUND an dieser stelle.. er war wirklich kein netter Mensch) es mag..

Ahha okay… Weil Penner es mag: schaust du dir Filme an welche du dir sonst niemals angeschaut hättest, weil es einfach deinem Geschmack nicht entspricht
und
weil Penner es mag, nimmst du Speisen zu dir gegen die du eine Abneigung hast?
Es ist wohl wahr dass eine Beziehung aus Kompromissen besteht, jedoch sollten die Kompromisse so weit gehen, dass man seine eigene Persönlichkeit aufgibt?

Auf die Frage hin:"Bist du wirklich glücklich Schatz." Kam ein ernüchterndes:"Nein:"

So liebe Community da draußen, warum sind wir Menschen so? Warum finden wir uns mit gewissen Situation ab, welche uns unglücklich machen anstatt diese zu eliminieren. Sei es jetzt meine Freundin damals mit ihrem Penner. Oder Fräulein XY welche mit einem gewissen Umstand in ihrem Leben unzufrieden ist?

Lasst es mich euch sagen: Weil wir Angst haben. Weil wir Bequem sind. Und weil wir Feige sind unser wahres ICH an die Öffentlichkeit zu bringen.

Wir weigern uns Glücklich zu sein, weil wir Angst haben unser vermeintlich gewohntes Umfeld, unsere "Freunde, Liebsten" zu verlieren. Der ein oder andere weigert sich Glücklich zu sein, weil er befürchtet von der Öffentlich kritisiert zu werden oder sich unbeliebt zu machen...

Und leider neigen wir zu oft dazu unser Leben mit dem vermeintlich Perfekten Leben andere zu vergleichen
OCH die Sarah führt doch schon seit 4 Jahren eine Beziehung mit dem Karsten und sie hat eine so einen tollen sportlichen Stil. Das mögen sicherlich die Männer und behandeln sie dann auf Grund dessen anders (dämliches Gedankengang).

PLUMPS. findet man sich in Chucks wieder, nur um den vermeintlichen Partner zu gefallen (banales Beispiel ich weiß, jedoch so in dieser Form hat sie stattgefunden). Dabei vergessen wir nur eins, wie oft wir schon Komplimente für unsere Birkenstocks bekommen haben.
Und manchmal wünscht man sich einfach nur, dass man wie die vermeintlich perfekte Freundin von jedem gemocht wird, weil diese i.d.R. zu brisanten Themen einfach mal den Mund hält. Und sich somit keine Antipathie Punkte sammelt. Und auch hier vergessen wir eins: Du weilst nicht auf diesem Planeten um so zu sein, wie andere es von dir erwarten.. 
Auch wenn dein Beliebtheitsgrad durch gewissen Äußerungen, Handlungen oder gar Ansichten leidet, sollte dieser Beliebtheitsgrad nicht dein Richtwert sein.

Der Richtwert ist dein tiefstes.. Dein innerster Seelenfrieden. 

Und glaube es mir: es wird unendlich viele Menschen geben, die deinen innersten Kern nicht nur an dir schätzen SONDERN es lieben werden..

Zurück zu meiner Freundin.. Sie trennte sich von ihrem Penner.. Doch dabei blieb es nicht.. Sie trennte sich von ihrem altem ICH. Ihrem verstellten ICH..  Sie trennte sich von ihrer Vorstellung, dass man Glück nur empfinden kann, wenn man seine "Liebsten" glücklich macht. Und sie trennte sich von ihrem Perfektionismus es jedem Recht zu machen und akzeptierte sich selbst mit ihren Ecken und Kanten….

Ob all dies von heute auf Morgen geschah: ich würde so gerne JA sagen, jedoch müsste ich an dieser Stelle lügen.  Also die bittere Wahrheit mit dem zuckersüßem Nachgeschmack: NEIN!!
Diese Methamaphose geschah nicht von heute auf Morgen aber sie geschah….. Getreu dem Motto: NUR das Ergebnis zählt…
Nun stellt euch diese Prozedur nicht so einfach vor.. Bis das Resultat vorlag, ging sie im wahrsten Sinne des Wortes die Harte Schule des Lebens.

Sie lernte mit der Zeit, dass man andere nur glücklich machen kann und selbst auch den tiefsten Seelenfrieden hat, wenn man SELBST Glücklich ist..
In einem zufriedenem Geist wohnt eine glückliche Seele.. Diese Reise zu deinem innersten wird die aufwendigste sein und kein Jetleg auf dieser Welt ist hiermit vergleichbar.. Kein Jetleg macht dich so müde wie diese Reise.. Aber wenn du diesen Kern erreichst, bleibt mir nur eins übrig..
Dir zu gratulieren:
                                              HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH,
du hast deine Einzigartigkeit mit all seinen Kanten und Ecken erkannt und schätzt diese..


Fräulein Candik kennt diese Person namens Freundin seit ihrer Oberstufenzeit (*hust… es liegen nun einige Jahre dazwischen).  Und stellt euch vor, wem ich nächste Woche mit Uschi beim Umzug in eine Komplet andere Stadt helfe, weil diese Person mit ihrem Freund zusammen zieht?


DU KANNST GLÜCKLICH WERDEN, WENN DU AUFHÖRST DICH NACH DEM RICHTWERT ANDERER ZU RICHTEN… Wenn sie, er, es und selbst ICH es kann, so kannst DU es auch..

In liebe Candik

Kommentare:

  1. Das hast du sehe schön geschrieben liebe Candik. Wahre Worte!

    AntwortenLöschen
  2. kannte dich bis dato nicht, mit "dich" meine ich natürlich deine page. super text! super Inhalt! top!!

    AntwortenLöschen