Montag, 6. Januar 2014

Wege zum Glück

Glück.... Oft werde wir als vermeidlicher Prototyp eines perfekten Lebens gefragt, wie wir das "Glück" in unserer Leben locken...

Glück, Glück, Glück?? 

Was beinhaltet dieses Nomen bestehend aus 5 Buchstaben. Laut Duden ist Glück das "Zusammentreffen von besonders günstigen Umständen"..
ahaaa okay, und welcher Umstand ist nun in meinem Leben zusammen getroffen, dass dies objektiv von Dritten als Glück wahrgenommen wird?
Ist es nicht vielmehr etwas super abstraktes welche jede Person für sich selbst definiert und doch der Vergleich mit dem Leben Dritter angestellt wird :=)

Der Schlüssel zum Glück..  Ich wünschte ich würde ihn permanent besitzen und in jedem tiefen Moment hervorzücken und all die Türen öffnen welche sich in diesem Augenblick vor mir verschließen...  Aber ebenso schnell wie dieser Wunschgedanke mir aufkommt, verschwindet dieser auch mindestens genau so rapide... 
Wollen wir permanent vom Glück verwöhnt werden? oder kommt es auch nicht vielmehr auf die entscheidenden Tiefs an, um uns zu verdeutlichen, dass das Glück, wenn es den bedingungslos in unserem Leben auftaucht, mehr zu schätzen lernen und das nächste mal besonders emotional diesen Moment auskosten?

Es ist wohl wahr meine Blümchen, dass ich (Fräulein Candik) kein Kind von Traurigkeit bin... Das mag zum Teil daran lieben, dass ich emotional gesättigt bin, sprich von meinem Liebsten mit Liebe quasi täglich gefüttert werde und ich einfach das Gefühl von Wärme wirklich tief in meinem Herzen spüre.. Und dies eigentlich meine Definition vom Glück ist..  
Für alle die sich nun Fragen :" Hat dieses Mädel denn keine emotionalen Tiefs?" habe ich die Antwort :"Und ob ich das habe" parat.. Lasst es mich so verdeutlichen, gehen wir mathematisch davon aus, dass ich 11 mal vom Leben zum "stolpern" gebracht werde (ich wähle hier an dieser Stelle bewusst das Wort FALLEN nicht) so raffe ich mich 15 mal wieder auf. Das Leben ist doch voller wunderbarere Ereignisse ...

Ihr werdet es mir nicht glauben, einige von euch können mich offiziell als "belullert" erklären, aber selbst wenn ich eine Bahn früher bekomme als üblich angenommen, erfreut mich dieser Umstand ungemein und eine Flut von Euphorie überflutet mich :=)
Apropo Euphorie Flash Energiequellen, in meinem Leben gibt es auch noch die Kategorie: "Helden des Alltages."welche mir unheimlich viel Kraft schenken...  Jetzt fragt ihr euch sicherlich, was es mit diesem Begriff auf sich hat. 
Lasst es mich so erklären: 

Es gibt Personen in meiner Welt, welche plötzlich auftauchen und mir ihre Geschichte (freiwillig oder unfreiwillig) erzählen. Diese Personen sind ganz normale menschliche Wesen ohne besonderen Popularitätsgrad, jedoch haben diese eins gemeinsam: sie dienen mir als Glücksquellen....
  • So lernte ich z.B. Tuba kennen.. Tubas Geschichte packte mich, jedoch verdeutlichte sie mir immer auch eins, das Leben samt Glück sollte man nicht als selbstverständlich betrachten und keinen einzelnen Tag mit negativer Energie verschwenden... Denn seien wir mal ehrlich, nichts hemmt die Produktivität mehr als negative Energie.. Es ist unausweichlich, dass etwas negatives passiert. Jedoch kann man dieses negative Ereignis nicht durch eine negative Einstellung in etwas positives verwandeln.. Aktives Handeln und kämpfen ist dann angesagt :=)) 

  • Oder neulich beobachtete ich zwei Obdachlose (ein älterer und ein wesentlich jüngerer) bei uns in der Innenstadt. Der jüngere fragte Passanten, ob diese etwas Kleingeld für Essen hätten.. Niemand gab ihm etwas.... Jetzt kommt der ältere Obdachlose ins Spiel... Dieser ging zu diesem mit den Worten:"hier haste 2€, minge letzte Geld, versprech du Deep dass du damit keinen Mist holst." hin und drückte es ihm in die Hand....                                                                           Diese Konversation zwischen den beiden, welche nicht mal 5 min in Anspruch genommen hat, hat dafür gesorgt, dass ich den ganzen Tag gut drauf war.. (es ist dahingestellt, dass die beiden diese Situation wohlmöglich gar nicht mal als Glück empfanden...)

Was ich euch damit verdeutlichen will ist, dass man nicht krampfhaft nach dem Glück und infolge dessen Ausschau nach dem perfektem Leben halten soll... Da es dies nicht GIBT!!  Es sind die kleinen Dinge im Leben die die Summe des Glücks bilden (so ist es jedenfalls Falls bei mir).. Wenn man sich diesen Umstand einmal verdeutlicht hat, erscheint die Welt aus einem ganz anderem Blickwinkel :=)))

FAZIT: Glück schafft man ich selbst :=) Haltet nur die Augen auf und genießt bewusst die kleinen Freunden des Leben....







Kommentare:

  1. Dein Schreibstil ist einmalig. Ich fühl mich angesprochen. Sehr gute Definition von Glück hast du!!

    AntwortenLöschen
  2. Candik wieso kann ich dir bei Instagram nicht folgen?

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe es, wenn Menschen einen zum Denken anregen! Fühl dich einfach gedrückt. Liebe deinen neuen Blog..
    deine Ediii

    AntwortenLöschen
  4. Liebe candik♥ ich muss dir echt danken das du da bist. Immer wenns mir schlecht geht schaue ich mir deine bilder an und schon bin ich positiv gelaunt ! Als ich dir geschrieben habe wie du es schaffst so glücklich zu sein kam am selben Tag von dir " Wege zum Glück" ich habe mich echt gefreut ! Ich finde es so toll das du so positiv bist ich folge dir gerne weil dan will ich so wie du sein immer glücklich :)Danke nochmals du hast so ein beautiful charakter ♥ Super so
    Tugce

    AntwortenLöschen